Ostern: am besten glatte Eier färben

Tipp zu Ostern: Eier mit glatter Schale lassen sich viel besser färben, als die rauen Eier. Die Verbraucherzentrale in Rheinland-Pfalz verrät die Tricks: Das Alter der Eier ist entscheidend. So eignen sich am besten Eier, die 7 bis 14 Tage alt sind. Sie sind recht unempfindlich gegen Druck und reißen nicht so schnell ein. Ein Tipp für Stellen, die nicht gefärbt werden sollen: einfach mit Zitronensaft beträufeln. Natürlich sollen die ausgeblasenen und hübsch bemalten Eier am Strauch oder im Osternest auch toll glänzen. Reiben Sie die Eier dazu einfach mit Pflanzenöl oder einer Speckschwarte ein. Mehr lesen

Verfärbte Eier sind genießbar

Keine Angst vor blau-grünen Verfärbungen! Gekochte Eier sind trotz einer Verfärbung genießbar, berichtet die dpa. Genauer: Eier, die eine blau-grüne Verfärbung am Übergang vom Eiklar zum Dotter aufweisen, sind nicht alt. Sie wurden nur zu lange gekocht. Mehr lesen

Drei Eier mehr pro Kopf an Ostern

Ei, Ei, Ei – Ostern steht vor der Tür. Und die Deutschen freuen sich auf das leckerste Lebensmittel zum höchsten christlichen Fest – das Ei. Und tatsächlich, so der Internetdienst ZMP, schlägt sich das Osterfest auch statistisch auf den Eier-Konsum der Bürger nieder: Rund drei Eier mehr als in jedem anderen Monat isst der Deutsche um Ostern herum. Mehr lesen

Impressum

Heinz Wrage
Hauptstraße 48
25792 Neuenkirchen
Telefon 04837 / 435
Fax 04837 / 902941
E-Mail: info(AT)wrage-ei.de
Website: www.Wrage-Ei.de

Mehr lesen

« Vorherige Seite